Brand Zimmer - Friedrich-von-Schiller-Straße

Da die Ständige Wache aufgrund eines Paralleleinsatzes bereits gebunden war, wurden wir am frühen Dienstag morgen zusammen mit den Abteilungen Innere Stadt und Altstadt zu einem Wohnungsbrand in die Friedrich-von-Schiller-Straße alarmiert. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurde umgehend eine Wasserversorgung aufgebaut und zwei Trupps rüsteten sich zur Brandbekämpfung mit schwerem Atemschutz aus. Während sich der 1. Trupp von uns versuchte über die Drehleiter durch ein Fenster in die Brandwohnung vor zu arbeiten, kontrollierte unser zweiter Trupp zusammen mit der Polizei die darüber liegenden Wohnungen. Hierzu mussten mehrere Wohnungen mit dem Türöffnungssatz geöffnet werden. Ein weiterer Atemschutztrupp konnte die Bewohnerin, die sich im Bad vor dem Feuer versteckte retten und dem Rettungsdienst übergeben. Nach ca. 2 1/2 Stunden konnten alle Einsatzkräfte von der Einsatzstelle wieder abrücken.

https://www.nordbayerischer-kurier.de/inhalt.brand-in-bayreuth-feuer-in-...


Hydrantenbegehung mit der Jugendfeuerwehr

Am vergangenen Dienstag wurde zur Ausbildung in mehreren Gruppen unterteilt, eine gemeinsame Hydrantenbegehung mit der Jugendfeuerwehr im Bayreuther Stadtgebiet sowie im Schutzbereich der Abteilung
St. Georgen abgehalten. Hier wurde im Detail auf die verschiedenen Hydranten eingegangen und deren Einsatztauglichkeit geprüft. Zusätzlich konnten sich die Jugendlichen im absetzen von Lagemeldungen auf einer Sondergruppe über Funk an die Übungsleitung versuchen.

   

Ausbildungsdienst am 22. März

In zwei Gruppen unterteilt wurde bei unserem letzten Ausbildungsdienst der vielfältige Einsatz einer Chiemseepumpe und die Verwendung eines Schlauchpaketes bei einem Brandeinsatz geschult. Zum aufräumen des Schlauchpaketes wurde dank der Kreativität einiger Kameraden unserer Abteilung, eigens ein Wickelbrett mit einer Halterung gebaut, das sowohl an unserem Löschgruppenfahrzeug oder in unserem Gerätehaus zum aufwickeln des 30 Meter langen C-Schlauches angebracht werden kann.

 

Zwei Neue Atemschutzgeräteträger in St. Georgen

Zusammen mit fünf anderen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth und Laineck haben zwei Junge Kameraden der Abteilung St. Georgen erfolgreich den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger absolviert. Insgesamt verfügt die Abteilung St. Georgen jetzt über elf Atemschutzgeräteträger die im Brandeinsatz auch zur Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz im Innenangriff eingesetzt werden können. 

Jahreswechsel 2018 - 2019

Kurz nach Mitternacht mussten wir die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel unterbrechen und rückten zu unserem 1. Einsatz im Jahr 2019 aus.

Alarmiert wurden wir zusammen mit der Abt. Innere Stadt, nachdem die Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb ausgelöst hat. Nach einer Erkundung vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Vermutlich hatte die Lüftungsanlage den Rauch vom Silvesterfeuerwerk angesaugt und somit den Melderalarm ausgelöst. Nach knapp einer halben Stunde war der Einsatz beendet und wir konnten den Jahreswechsel noch gebührend feiern.

Wir wünschen Euch Allen ein Gutes, Gesundes und Glückliches neues Jahr.

Eure Brannaburger Feuerwehr

Seiten