Ausbildungsdienst ab sofort eingestellt!!!

Auf Grund der stark gestiegenen Coronainfektionen in den letzten Tagen wurde wie bereits im Frühjahr diesen Jahres auf Anweisung unseres Stadtbrandrates am 23.10.2020 mit sofortiger Wirkung der gesamte Ausbildungs- und Übungsdienst in der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth eingestellt.

Wir folgen damit dem Ampelsystem und der Empfehlung des Landesfeuerwehrverbandes Bayern:
https://www.lfv-bayern.de/.../ampelmodell_01_corona...

Die Ständige Wache, wir und alle anderen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth sind natürlich im Einsatzfall auch weiterhin 24 Std. am Tag für Euch da. Bitte passt auf Euch auf und bleibt Gesund. Eure Brannaburger Feuerwehr!

Ausbildung für Gefahrguteinsätze

Neue Aufgabe für die Abt. St. Georgen. Um Personell den Löschzug Gefahrgut bei Gefahrguteinsätzen zu unterstützen, soll in Zukunft die Brannaburger Feuerwehr bei dem Stichwort Gefahrgut ebenfalls alarmiert werden. In den vergangenen 8 Wochen wurden wir vom Zugführer des Löschzug-Gefahrgut in das Aufgabengebiet des LZG unterwiesen und wir konnten uns Intensiv mit dem Abrollbehälter Gefahrgut beschäftigen. Aktuell wird der gemeinsame Ausbildungsdienst zusammen mit den Kameradinnen und Kameraden des LZG auf Grund der Corona-Pandemie ausgesetzt. Für den Einsatzfall sind wir jedoch ausreichend ausgebildet um bei künftigen Gefahrguteinsätzen den LZG unterstützen zu können.

Ausbildungsdienst am 02.10.2020

In mehreren kleinen Gruppen wurde die Vornahme einer Steckleiter, der Aufbau einer Verkehrsabsicherung und verschiedener Beleuchtungsgeräte, sowie die Inbetriebnahme verschiedener Hydranten geschult.

Großbrand

In der Nacht vom 28.08.2020 wurden wir um 02:18 Uhr mit zahlreichen Feuerwehren aus Stadt und dem Landkreis Bayreuth zu einem Großbrand ins Industriegebiet nach Laineck alarmiert. Direkt nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wurden wir mit dem Aufbau einer Wasserversorgung und dem erstellen einer Riegelstellung beauftragt um eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Mehrere Atemschutztrupps wurden von uns mit zwei C-Rohren zur Brandbekämpfung im Innenangriff eingesetzt. Zusätzlich wurden zur Brandbekämpfung von Außen ebenfalls zwei weitere C-Rohre vorgenommen. In Enger Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Laineck, der Abt. Innere Stadt und dem Löschzug - OST konnte eine größere Brandausbreitung in unserem Abschnitt verhindert werden.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag hin. Nach dem Rückbau unserer Einsatzmittel und dem herstellen der Einsatzbereitschaft unserer Fahrzeuge konnten wir nach über 9 Std. Einsatzdauer Müde und völlig erschöpft wieder ins Gerätehaus einrücken.

Wieder einmal "Stadt und Land, Hand in Hand"

Einen ausführlichen Bericht könnt ihr hier nachlesen:

http://www.feuerwehr-bayreuth.de/index.php/einsaetze/einsaetze-archiv/691-20200827-b5

Ausbildungsdienst in kleinen Gruppen

Da aktuell nur in kleinen Gruppen Ausbildungsdienst betrieben werden kann, haben wir unseren Dienstplan entsprechend angepasst und unsere Mannschaft in zwei Gruppen unterteilt. Somit haben wir vorerst bis zum 31.07.2020 jeden Freitag im wöchentlichen Wechsel mit jeweils einer Gruppe unseren Übungsdienst. Auch wenn dies organisatorisch einen erheblichen Mehraufwand bedeutet, so nehmen wir dies gerne in Kauf, um das Vereinsleben wiederzubeleben.

 

Termine

Verwaltungsrat
UVV
Spalier Volkstrauertag
PSA + Fahrzeug- und Gerätepflege

Facebook