10. Brand Altenheim - Austraße

Einsatz vom

Zu einem Zimmerbrand in einem betreuten Pflege- und Altenheim wurden wir heute Mittag mit zahlreichen weiteren Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth alarmiert. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich unser Angriffstrupp mit Atemschutz aus. Nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle rüsteten sich zwei weitere Kameraden von uns als Rettungstrupp ebenfalls mit Atemschutz aus. Während die Kameraden der Ständigen Wache das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht haben und die Bewohnerin mit einer Fluchthaube aus der verrauchten Wohnung bringen konnten, musste unser Angriffstrupp lediglich noch zu Nachlöscharbeiten in der Brandwohnung eingesetzt werden. Parallel dazu wurden die benachbarten Wohnungen kontrolliert und die Bewohner der Etage ins Freie gebracht.

 

Aufgrund der derzeitigen Corona Situation und da es sich bei den Bewohnern dieser Wohnanlage um eine besondere Risikogruppe handelte, wurde zum Schutz der Bewohner und auch zum Eigenschutz besonders auf das Tragen der Mund-und Nasenmasken geachtet.

Nach ca. 1 Std. konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen und die Einsatzbereitschaft unseres Löschgruppenfahrzeuges wiederherstellen. Insgesamt waren wir mit 11 Einsatzkräften sowie unserem LF und MZF vor Ort.

 

https://www.kurier.de/inhalt.grosseinsatz-zimmerbrand-in-seniorenheim.06aa5d3c-1983-40b5-aa3d-1a2725604495.html?fbclid=IwAR3LjZCV0bGtVGNRPJFV-aANNZQOQ13Rn75z7GfBnnqa7WY7OzfR4aN8TH8

Bilder

Spendenübergabe "Hilfe für Safari"

Bereits im Januar konnten wir den Erlös unseres Glücksrades vom letztjährigen Gerätehausfest mit einem Spendenscheck für die Aktion "Hilfe für Tansania" an Hr. Dr. Dolderer vom Klinikum Bayreuth übergeben. Wie schon die Jahre davor, haben wir uns entschieden den Erlös zu einem runden Betrag aufzustocken und das Geld einem Kinderprojekt zukommen zu lassen. Als wir aus den Medien von dem Jungen Safari und seinem schweren Schicksal erfahren haben, war uns sofort klar das wir mit unserer Spende einen kleinen Beitrag zu seiner Behandlung beitragen möchten. Bei einem persönlichen Treffen mit seinem behandelden Arzt Hr. Dr. Dolderer konnten wir uns über den aktuellen Gesundheitszustand von Safari informieren und ihm neben der Geldspende auch noch ein kleines persönliches Geschenk von unserer Feuerwehr überreichen. Wir wünschen Safari weiterhin gute Genesung und alles Gute für die Zukunft.

Wir bedanken uns vielmals bei allen Firmen und Förderer die uns mit Preisen und Sachspenden für unser Glücksrad unterstützten und diese Geldspende überhaupt erst ermöglicht haben.


Wenn auch Ihr dem Jungen Safari aus Tansania helfen wollt oder aktuelle Details zu seinem Heilungsverlauf erfahren möchtet, so könnt Ihr alle weiteren Infos auf der Internetseite des Klinikum Bayreuth nachlesen.

Termine

Wasserförderung über lange Wegstrecken
Retten und Selbsretten
Kinderfest EDEKA Schneider Markt
Verwaltungsrat
Ansaugübung offenes Gewässer

Facebook